Die Ziegen vor Ort

Mischpoke *2018

haben wir im Alter von 3 Monaten in Frankreich gekauft. Seine Mutter hatte Walliser-Schwarzhalsziege im Blut und hat ihre Fellfarbe und Haarlänge an ihren Sohn vererbt.



"Mama" Esther *2017

brachte auf einem Biohof zu wenig Milch (sie ist recht klein) für den Betrieb und sollte ein schönes neues Zuhause bekommen - zusammen mit ihrem Lamm. Da haben wir direkt zugeschlagen.



"Töchterchen" Nurit *2018

Hatte einen schneeweißen Vater und dieser schlägt hier zu 100% durch. Wir übernahmen das Lamm samt Mutter, als die Kleine wenige Wochen alt war. So kamen wir in den Genuß, sie bei uns aufwachsen zu sehen und sie frühstmöglich in unseren Alltag, der bei Zeiten auch etwas turbulent ist, miteinbeziehen zu können.



Jakob *2014

ist ein reinrassiger Pfauenziegenbock. Er wurde in seiner früheren Herde von den anderen Ziegendamen dermaßen gemobbt, dass er eine neue Wirkungsstätte bekommen sollte. Als wir davon hörten, wollten wir ihm diese gerne geben und haben es keinen Tag bereut.



Schlomo *2007

hatte es perfektioniert über den Zaun zu springen und beim Nachbarn das Gemüsebeet zu plündern. Eigentlich ein sehr menschenfreundlicher Bock, doch als Ausbruchskünstler für den damaligen Besitzer nicht mehr tragbar. Da bei uns alles bestens eingezäunt ist und wir menschenbezogenen Ziegen mögen, haben wir ihn übernommen.



Lazarus *2005

ist der Zwillingsbruder von Deborah. Seine Mutter - sie starb bei uns im Alter von 16 Jahren - hatten wir im Tierheim Wipperführth gefunden. Dass sie damals bereits tragend war, wussten wir nicht. Das Zwillingspärchen kam dann am 14. Januar bei uns zur Welt.



Deborah *2005

ist der Zwillingsbruder von Lazarus und eine äußerst intelligente Ziege. Auf Wanderungen meldet sie mir stets, wenn wir jemanden aus der Gruppe verlieren - sprich, wenn sich ein Mann in den Wald verdrückt, um sich an einem Baum zu erleichtern, kommentiert sie das mit lautem Gemecker, denn schließlich muss die "Herde" ja zusammenbleiben.